Mehr Klarheit geht immer

12 Schritte für die seele

Das christliche

12 Schritte*

Programm

1 Jahr Persönlichkeit entfalten

Inventur Machen

Du verstehst deine Lebensmuster und die Grundbedürfnisse dahinter. Mit Gott, wie du ihn verstehst, transformierst du dich.

Mit BaumBild Reifen

Das Leben ist ein komplexes System. Am Baumbild kannst du dich orientieren und 12 Schritte zur Gelassenheit abschreiten.

Und DANN Leben

Hoffnung. Entfaltung. Gelassenheit.

35x 2 Std. pro Woche

Die hoffentlich beste & wirksamste Selbsthilfegruppe deines Lebens!

Wir haben die Wirksamkeit erforscht.*

12 Schritte-Programm

Mit der weltweit bewährten 12-Schritte-Logik findest du Schritt für Schritt zur Verhaltensänderung.

Praktisch einüben statt nur reden.

Der Code ist geknackt

Die übliche „2-Schritt“-Methode ist krachend gescheitert: „Du musst einfach nur wollen! Und los.“ – Dank der Weisheit der 12 Schritte entkommst du der Zwangs- & Drucklogik.

Entdecke Gottes Gnade und finde zugleich zur eigenen Entschlossenheit in einer liebevollen Gruppe. Nutze den psychologisch fundierten Weg der Veränderung.

Die Formel lautet: Einfach endlich leben!

 

120 €

Kursgebühr zuzügl. dem bewährten Arbeitsbuch für 29,90€

Moderator:innen

Selbsthilfe. Trainiert. Erfahren.

Henriette Seekamp

Selbsterfahrung & Coach-Weiterbildung für Sensitive, Koordinatorin der Gruppen in werkstatt•leben.

Helge Seekamp

Pfarrer & Gründer

des endlich-leben-Selbsthilfe Netzwerks: 12 Schritte für die Seele.

25+ Jahre Erfahrung in Lemgo

in Lemgo 1994 gegründet, in Europa verbreitet

Unsere Mitarbeitende im Moderator:innen-Bereich sind alle selbst durch Endlich-Leben-Gruppen ihren Verletzungen und Verhaltensmustern auf die Spur gekommen. Selbsthilfe lebt von Betroffenen, die authentisch sind, weil sie wissen, wovon sie reden.

Moderator:innen sind durch das Endlich-Leben-Netzwerk trainiert.

Melde dich an. Gib uns deine Telefonnummer und wir rufen kurz zurück, ob das Seminar zu dir und deinen Bedürfnissen passt.

Noch Fragen?

Wie geht die „Inventur“-Methode (12 Schritte)? Und was machen wir ganz gewiss nicht? Kurz & knapp FAQ.

Was ist der Unterschied von Endlich-Leben-Gruppen zu Hauskreisen?

Beides sind wertvolle christliche Gruppenkonzepte.

Endlich-Leben-Gruppen unterscheiden sich von Hausbibelkreisen durch folgende Punkte:

  • die Endlich-Leben-Gruppenregeln sind sehr genau einzuhalten,
  • die Notwendigkeit von persönlicher Ehrlichkeit,
  • die eigene Persönlichkeit ist Fokus der Gruppenarbeit und
  • das Schlüsselthema ist die prozesshafte Arbeit an der Selbstentfaltung
  • fachlich gut begründete Gesprächs- und Verhaltens-änderungsmethoden


Einzelne Hauskreise kommen in der Gruppendynamik Endlich-Leben-Gruppen manchmal nahe. Dennoch bleibt ein prinzipieller Unterschied. Darum sollten Hauskreise nicht für eine Zeit in eine Endlich-Leben-Gruppen umgewandelt werden. Davon raten wir dringend ab.

Hauskreis sind auf Dauer angelegt und bedeuten für die Gruppenteilnehmenden Lebenswelt, Familien-Lebensform. Endlich-Leben-Gruppen sind begrenzte Projekte mit dem einzigen Ziel: Lebenshilfe anbieten. Und: Sie enden nach einem Jahr.

Und das wichtigste Prinzip ist: Alle müssen freiwillig und selbstmotiviert kommen. Würde also ein Hauskreis beschließen, das Endlich-Leben-Arbeitsmaterial (auf Zeit) zu bearbeiten, sind untergründig (halbbewusste) soziale Zwänge am Werk, die einer echten Freiwilligkeit widersprechen: Die bisherigen Teilnehmenden fühlen sich genötigt, um der Gemeinschaft willen, in der Gruppe mitzumachen, obwohl sie nicht 100% selbst motiviert sind. Ähnliches gilt für Ehepaare, die sehr unterschiedlich motiviert in eine Krisenbewältigung gehen können.

Wie startet man mit einer neuen Gruppe ohne große Erfahrung?

Die meisten starten, indem sie das digitales Selbstlern-Training des Netzwerks oder das Gruppen-Videotraining besuchen. Und zusätzlich: Es hilft, eine Gruppe selbst durchgemacht zu haben, bevor man selbst in die Moderatoren-Rolle geht. 

Du kannst gerne versuchen, unsere online-Gruppen zu besuchen, um Erfahrungen zu sammeln.

Die Strategie: Gemeinden nachhaltig für Selbsthilfe zu öffnen

Das Netzwerk empfiehlt Gemeinden eine sogenannte Pilotphase (Testphase), in der besonders waches Bewusstsein für mögliche Fehler, bzw. das Einüben der richtigen Leitungsverfahren, Gruppenmethoden existiert.


Gemeinden können ausgesuchte Personen für diese Testphase um Teilnahme bitten, die später als Gruppenmoderator:innen weitermachen. So multipliziert sich die Arbeit über viele Jahre.


Je nach persönlicher Vorerfahrung, Begabung oder Vorbildung werden neue ModeratorInnen auch mehr oder weniger sicher sein und mehr oder weniger Anleitung benötigen.

Das Netzwerk bietet darum weitergehende Hilfen zur Moderator:innen-Begleitung hier an.


Sind alle Endlich-Leben-Gruppen nach Männern und Frauen getrennt?

In der Regel in Lemgo ja. Es gibt auch andernorts mehr nach Geschlecht getrennte Endlich-Leben-Gruppen als gemischt-geschlechtliche. Das hat unterschiedliche Gründe: Aufgrund unserer Entstehungsgeschichte der Endlich-Leben-Gruppenarbeit ist es so (zufällig) gewachsen. Jede Form hat ihre Stärken und Schwächen.

Stärken

  • Wegen der gemischten Symptome-Ausgangslage schafft die Einteilung nach Geschlechtern ein stark verbindendes Element
  • Männer und Frauen kommunizieren unterschiedlich, so dass die Gruppen homogener wirken und besser funktionieren, wenn die Geschlechter getrennt arbeiten

Schwächen

  • Bestimmte Themen gerade in den gegengeschlechtlich begründeten Problemen ließen sich in gemischten Gruppen sicherlich besser erkennen und live bearbeiten.
  • Die Vielfalt der Perspektiven und Expert:innen ist höher.


Muss ich etwa Seelenstriptease in einer Gruppe machen?

Nein. Im Mittelpunkt stehen zwar persönliche Austauschphasen, aber jede Person entscheidet selbst, wieviel sie sagen will.

Jede Phase in der Endlich-Leben-Gruppenstunde von 120 Minuten ist genau getaktet.

Du hast nach einem 1 Minuten-Blitzlicht dann ca. 10 Min. Zeit, aus deinem Leben zu berichten, deine Motivation zur Transformation schlechter Gewohnheiten und zerstörerischer Lebensmuster offenlegen. Oder auch nicht.

Die Gruppe hört geduldig zu und wenn du es erlaubst, kriegst du Feedback der anderen Teilnehmenden.

Wichtigste der 6 Regeln. Was in der Gruppe gesprochen wird, bleibt dort im Raum.

Ich habe schon viel durch. Lohnt sich das wirklich? 120€ iss ne Menge Moos.

Wir organisieren das Ganze Selbsthilfeprogramm zwar in der Regel mit Ehrenamtlichen, aber die Trainings unserer Moderator:innen kosten genauso Geld wie auch die Raumnutzung und professionelle Begleitung vom Haus.

Die 120 € sind bei 35 Treffen im Jahr 3,42 € pro Sitzung.

Im Gegenzug wirsd du dafür eine Gruppe aufmerksamer Weggefährt:innen und ein fundiertes Programm zur Persönlichkeits-Entfaltung entdecken.

Was will man mehr? Ja, es hilft wirklich.

Das ist wissenschaftlich erforscht worden.

Muss ich doofes Psycho-Geschwätz ertragen?

Nein, natürlich nicht. Das Buch leitet dich mit konkreten Fragen an, dein Leben und Verhalten zu reflektieren. Keine Phrasen. Keine Tipps, nur gute Hinweise auf heilsame Verhaltensmuster und lange, geduldige Prozesse.

Du wirst aufgefordert, ehrlich und schonungslos von dir zu reden. Das ist das Erfolgsgeheimnis von Selbsthilfegruppen: Du redest von dir und nicht über irgendwelche Theorien. Also kein Gelaber, sondern ehrlicher, tief gehender Austausch.

Theorien hab ich schon genug im Kopf. Wird es praktisch?

Genau so praktisch wie du ehrlich Geschichten erzählst, die du erlebst. Das Geheimnis von Selbsthilfegruppen ist das: Menschen zeigen sich in ihrer Schwäche und werden offen, vertrauensvoll und ehrlich. Sie teilen Höhen und Tiefen und lernen aneinander.

Auch an den Fehlern, Ehrenrunden oder anderen Stolpersteinen lässt sich eine Menge erlernen. Es geht durch und durch praktisch zu. So gewiss du selbst dich konkret einbringst und nicht von „man müsste mal“ schwafelst.

Wieso sind die 12 Schritte so ein Markenzeichen?

Die 12 Schritte wurden 1939 in den USA erstmals formuliert. Sie waren das Kondensat eines damals gesellschaftlich geächteten „Haufens Alkoholiker“, die die erstaunliche Erfahrung machten: Wenn wir ehrlich kapitulieren und zugeben, es nicht hin zu bekommen, dann verändert sich wirklich was.

So wurde der erste Schritt als „Kapitulation“ geboren. Alle weiteren 11 Schritte erzählen von den typischen Phasen menschlicher Transformationen.

Und das läuft im Grunde immer wieder ähnlich ab. Damit hast du das Rezept für einen Veränderungsweg. Von den Spezialisten fürs Scheitern. Für Menschen, die es nie geschafft hätten mit dem 2-Schritte-Schema: „Du musst nur einfach wollen – und mit einer Entscheidung, dann geht es ab“.

So hatte das eben nie funktioniert. Mit den 12 Schritten war Veränderung wie durch ein Wunder und mit Gottes Hilfe möglich. Bis heute erleben wir das in unseren Gruppen.


© 2023 / werkstatt leben / Copyright einfach endlich-leben-Programm * by Helge Seekamp, Nadine Synofzik 2022, Gütersloher Verlagshaus

Endlich-Leben in Zahlen

0

Verkaufte Arbeitsbücher

0

Aktive Gemeinden

0

Gruppenmitglieder in Lemgo

0

Übersetzungen in Europa

Du brauchst was anderes?

Wir unterstützen dich mit unseren erprobten Markenprodukten

Entspannung üben

Der zertifizierte Kurs zur Stress-Prävention mit Krankenkassen-Zuschuss.

Mehr Glück als Paar

Das international bewährte „Halte-mich-Fest“-Paar-Seminar.

Konflikte gut lösen

Unsere professionellen Berater:innen für alle Lebenskonflikt-Themen.

Mehr Selbst-Sorge

Dein Gedächtnispalast für die Selbstsorge. Bleib mit uns inspiriert dran.

Träger von werkstatt•leben ist: Gemeinde-Entwicklung e.V.
  • Wir bieten Seelsorge, Beratung, Selbsthilfe und Lernprozesse zur Persönlichkeits-Entwicklung.
  • Ehrenamtliche wie hauptamtlich Engagierten in unserem Haus arbeiten auf der Sinn-/Wertegrundlage des christl. Glaubens.
  • Angebote richten sich an alle Menschen egal welcher religiöser / weltanschaulicher Ausrichtung.
  • Wir arbeiten in enger Kooperation mit der ev.-ref. Kirchengemeinde St. Pauli in Lemgo.
  • Der Gemeinde-Entwicklung e.V. organisiert unter dem gemeinsamen Dach von werkstatt•leben seine professionelle Beratungsstelle im Dachverband Weisses Kreuz e.V. (Kassel).

Partnerschaften

Netzwerk für Christlich orientierte Trauma-begleitung

Emotions-

Fokussierte

Paartherapie (D)

Weisses

Kreuz e.V

Kassel

©2020-2024 / GEMEINDE-ENTWICKLUNG St. Pauli Lemgo e.V., 32567 Lemgo. Echternstr. 20 | 05261-77 01 33